Wir beten zu GOTT für die Menschen in der Ukraine,
die in großer Angst vor noch mehr Krieg und Gewalt
in ihrem Land leben: Höre unser Rufen.

Wir beten zu GOTT für alle, die Einfluss haben in
Staat, Politik und Gesellschaft und für alle,
die Macht ausüben:  Höre unser Rufen.

Wir beten zu GOTT für alle, die die Folgen von
Unfrieden am eigenen Leib verspüren müssen
und für diejenigen, die in ihren Familien Streit und
Zwietracht erleben: Höre unser Rufen.

Wir beten zu GOTT auch für uns selber, die wir
uns hilflos fühlen gegenüber der Bedrohung
unserer Welt: Höre unser Rufen.

GOTT, du trägst das All durch dein machtvolles Wort.
Auf dich und die Kraft deines Geistes setzen wir unser
Vertrauen. Dir sei Lob und Dank durch Christus,
unseren Herrn, jetzt und in Ewigkeit.
Amen.

 .

"Suche den Frieden und jage ihm nach" unter diesem Motto sind die Ministranten aus vielen Ländern in Rom wallfahrten. Auch eine Gruppe von Ministranten aus der Pfarreiengemeinschaft ist mitten unter ihnen.

Pfarrgemeinderatswahl 2022 

Kirche und Welt werden gestaltet, wenn Frauen und Männer, Junge und Alte

… sagen, was gesagt werden muss.
… tun, was getan werden muss.
… hoffen, was gehofft werden muss.

Deshalb brauchen wir Sie als Kandidatin, als Kandidat für die Wahl des Pfarrgemeinderates am 20. März 2022.

Für die Pfarrei Altendorf suchen wir 9 und für die Pfarrei Weidenthal mit der Expositur Gleiritsch 10 Kandidatinnen und Kandidaten.

Kandidieren auch Sie!  ---  Helfen Sie Kandidaten zu finden!

 

Als Mitglied des Pfarrgemeinderates haben Sie für die nächsten vier Jahre ein Mandat der gesamten Gemeinde. In allen Fragen, die die Pfarrgemeinde betreffen, wirken Sie beratend, koordinierend oder beschließend mit.

Werden Sie aktiv für Ihre Gemeinde, indem Sie
… vier Jahre die Arbeit im Pfarrgemeinderat mitplanen und mittragen.
… die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse mitgestalten.
… mit anderen Menschen zusammenarbeiten.
… offen für Ideen und Meinungen anderer sind.
… kreativ nach neuen Wegen suchen.
… zur Übernahme konkreter Aufgaben bereit sind.
… für die befreiende Botschaft Jesu Zeugnis ablegen.

Lassen Sie sich wählen, um
… neue Erfahrungen zu sammeln und neue Menschen kennenzulernen
… die Frohe Botschaft Jesu spürbar und erlebbar zu machen
… Ihre Lebenswelt mitzugestalten
… über die Ziele der Pastoral mitzuentscheiden
… ein verantwortungsvolles Ehrenamt auszuüben
… mit Ihrer gelebten Überzeugung Vorbild für andere zu sein
… Ihre Fähigkeiten einzubringen

Seien Sie agil und aktiv
… Ihre Pfarreiengemeinschaft Altendorf – Weidenthal - Gleiritsch wartet auf Sie!

Die Wahl wird als Urnenwahl durchgeführt. Die genauen Zeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Dem Wahlausschuss gehören Joachim Kellner, Franziska Roth, Christian Meier, Andreas Schmid und Georg Köppl an.

 

 

Bericht im Neuen Tag über den Pfarrfamilienabend in Altendorf.  

> weiterlesen Pfarrfamilienabend

Lebensweisheiten – Gedichte theologisch und dennoch alltagsnah gedeutet

Bereits zum zweiten Mal hat Prof. Dr. Hans-Georg Gradl in der Pfarreiengemeinschaft Altendorf-Gleiritsch-Weidenthal einen Einkehr-Nachmittag zur Fastenzeit gestaltet.

 Die Fastenzeit mit einer Fastenwoche einzuleiten war die Idee des Gesamtpfarrgemeinderates der Pfarreiengemeinschaft Altendorf-Gleiritsch-Weidenthal.

Unterkategorien

Pfarrei Weidenthal

Die Pfarrei Weidenthal liegt in der Mitte der Pfarreiengemeinschaft Altendorf-Gleiritsch-Weidenthal und gehört zur Gemeinde Guteneck. Zur Pfarrei zählen die Ort-schaften Weidenthal, Guteneck, Pischdorf, Mitteraich, Oberkatzbach, Mitteraich, Oberaich, Häuslberg, Trefnitz und Trichenricht mit ca. 650 Katholiken.

Folgende Kirchen gibt es in unserem Pfarrgebiet:

  • Pfarrkirche „St. Michael" in Weidenthal

  • Schlosskirche „St. Katharina“ in Guteneck

  • Filialkirche „St. Stephanus“ in Pischdorf

  • Dorfkapelle „St. Wendelin“ in Trichenricht.

2014 wurden alle Kirchen und Kapellen der Pfarrei Weidenthal durch Alfons Forster in einem Buch beschrieben. Hierin finden sich neben der  Beschreibung der Gebäude und der Innenausstattung auch interessante geschichtliche Hintergründe. Der Kirchenführer kann in der Pfarrkirche Weidenthal und in der Schlosskapelle Guteneck käuflich erworben werden.

Zusätzliche Informationen